Die ‚The Fast and the Furious‘ Filme

Racing

In den letzten Jahren hat nichts die Streetracing Szene weltweit so stark beeinflusst, wie die The Fast and the Furious Filmreihe. Die inzwischen 8 Kino- und 2 Kurzfilme, die sich seit dem Jahr 2001 hauptsächlich mit illegalen Straßenrennen und dem Tuning von Autos beschäftigen, haben dem illegalen Streetracing weltweite Beachtung gebracht.

Merchandising-Artikel zu The Fast and the Furious
Neben den üblichen Fan- und Merchandising-Artikeln, die es zu nahezu jedem erfolgreichen Kinofilm gibt, sind bei The Fast and the Furious besonders die Computer- bzw. Videospiele zu erwähnen. Für alle gängigen Spielekonsolen sind seit 2001 bisher 4 Spiele erschienen die The Fast and the Furious zum Thema haben und sich an die Filmhandlungen anlehnen. Der Spieler schlüpft jeweils in die Rolle eines Fahrers bei illegalen Straßenrennen, wobei ihm unterschiedliche Autos und jede Menge Tuning-Zubehör zur Verfügung steht.

Kritik an den The Fast and the Furious
Die beiden Hauptkritikpunkte an den „The Fast and the Furious“-Filmen sind immer wieder, dass die Darstellung der Autos und Tuningaktionen darin größeren Platz einnimmt als die Darstellung der menschlichen Charaktere und dass in der Geschichte oft die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, da die illegalen Rennen für die gute Sache durchgeführt werden.